Unser Projekt „COOL-TOUR-NACHT- Lebhafte Vorstellungen im Mittelpunkt“ hat am Ideenwettbewerb „Gemeinsam:Schaffen“ des Ministeriums für Ländlichen Raum und  Verbraucherschutz teilgenommen – und wurde aus 141 Einsendungen ausgewählt!

Am 11. November 2020 hat der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk MdL, im Rahmen einer Online- Prämierungsveranstaltung unser Projekt zusammen mit 41 anderen Projektideen zum Ideenwettbewerb ausgezeichnet. Von inklusiven Sport- und Bewegungsangeboten über Begrünungsmaßnahmen, bis hin zu Musical- und Theaterprojekten – ob Kleininitiative unter Nachbarn oder Großprojekte, die die gesamte Ortsgemeinschaft umfassen – es war alles dabei.

Unser Projekt:

Die „Cool-Tour-Nacht“ wurde 2018 als Abendveranstaltung im Zentrum von Dettingen ins Leben gerufen – organisiert von einem kleinen kreativen Team aus der Abteilung Mehr als nur Sport. Die Cool-Tour-Nacht will die vielen Begabungen der Dettinger Bürger fördern und ihnen eine Plattform für ihr Können geben. Somit entsteht ein schöner gemeinsamer interessanter Abend für viele Besucher. Die Vorstellungen finden im Dorfzentrum mit Pfarrkirche, Dorfgemeinschaftshaus, Schule, Schulturnhalle und Haus St. Franziskus statt. Es gibt eine Bar- und Bistromeile, Sport, Tanz, Musik, Literatur und Kunst. Ziel des Projektes ist es, alle Dorfbewohner in Bewegung zu bringen, die unterschiedlichen Altersgruppen und Interessen anzusprechen und mit wenig finanziellen Mitteln, dafür aber mit viel Kreativität und eigener Hände Arbeit und einer bemerkenswerten Hilfsbereitschaft vieler Bürger eine gemeinsame Nacht zu erschaffen. 

Bei der nächsten Kulturnacht, durch die aktuelle Corona-Situation für den 30. Juli 2022 geplant, sollen neue, größere und besondere Ideen umgesetzt werden.

Der Ideenwettbewerb „Gemeinsam:Schaffen“ des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz ist Teil des Impulsprogramms „Zusammen halt…“ unserer Landesregierung. Gesucht wurden innovative und mutige Ideen für ein lebenswertes Miteinander in unseren Ländlichen Räumen. Die Projekte in den Themenfeldern „Gemeinsam:Gestalten“, „Gemeinsam:Lernen“ und Gemeinsam:Aktiv“ sind seit dem 1. November 2020 gestartet und werden bis Ende 2022 umgesetzt. Sie erhalten jeweils eine Zuwendung zwischen 3.555 und 30.000 Euro. Insgesamt werden Fördermittel in Hohe von rund 818.000 Euro ausgeschüttet.

Weitere Informationen und eine Projektdatenbank unter www.gemeinsamschaffen.de